34f7962ede

“Mechaye Hametim”: Konzert mit Timna Brauer in der Stiftskirche

Zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Novemberpogrome des Jahres 1938 gegen die jüdische Bevölkerung in Wien veranstalten auch heuer wieder mehrere christliche und jüdische Organisationen gemeinsam die “Bedenktage”-Reihe “Mechaye Hametim – Der die Toten auferweckt”. In Erinnerung an die Ereignisse vor 76 Jahren finden bis 9. November zahlreiche religiöse, wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen statt.

Künstlerischer Höhepunkt am 9. November, dem eigentlichen “Bedenktag”, ist ein jüdisch-christliches Benefizkonzert der Heiligenkreuzer Mönche mit Timna Brauer um 19.30 Uhr in der Abteikirche. Unter dem Titel “Laudate Dominum” interpretieren die Sängerin und das Elias-Meiri-Ensemble jüdische Sakralmusik aus der Chassidischen und Jemenitischen Tradition, die Zisterziensermönche singen Gregorianischen Choral.

Das Stift Heiligenkreuz erinnert in seiner Ankündigung an das 50-Jahr-Jubiläum der “Judenerklärung” des Zweiten Vatikanischen Konzils, mit der die Kirche jeder Form des Antijudaismus eine klare Absage erteilte. “In einer Zeit, da Israel und das Judentum fast nur mehr ‘politisch’ wahrgenommen werden, ist es uns Mönchen ein Anliegen, auf die unlösliche religiöse und spirituelle Verbundenheit mit dem Judentum aufmerksam zu machen”, heißt es. Der Reinerlös kommt den Priesterstudenten der Hochschule Heiligenkreuz und dem jüdischen Wohltätigkeitsverein “Ohel Rahel” zugute.

Gratis-Zählkarten in der Klosterpforte oder bitte schreiben an: office@stift-heiligenkreuz.at

weitere Information: http://www.stift-heiligenkreuz.org/fileadmin/bilder/TEXTE_DOWNLOAD/Beibrief_Plakataussendung_-_Timna_Brauer-Konzert_am_9._Nov._2014.pdf