KMB

kmb2

Liebe Männer!

Am 7. April, dem Scherzhaften Freitag feierten wir nun schon zum fünften Mal unseren Barrierefreien Kreuzweg „Simon von Cyrene“. Bedingt durch das Regenwetter waren wir heuer im wunderschönen mittelalterlichen Kreuzgang des Klosters mit unseren Bildern untergebracht.

Gemeinsam mit dem Herrn Abt Maximilian und unserem Pfarrer Pater Severin betete Pfarrer Bernhard Mucha den von ihm verfassten Kreuzweg „Durchkreuzt-Durchlitten-Durchbrochen-Durch-lebt“. Gut sichtbar für die rund 80 Teilnehmer, darunter eine Gruppe Gehörloser, für die in Gebärdensprache übersetzt wurde, und viele von den Maltesern betreute Gläubige, trugen unser Abt und unser Pfarrer die Monstranz mit der Kreuzreliquie, mit der auch anschließend der Segen gespendet wurde. Schwester Michaela von den Maltesern sang begleitet von einem Mönch bei der 12. Station und am Ende des Kreuzwegs ein Lied.

Es war ein bewegter stimmungsvoller Kreuzweg. Vielen Dank den Spendern, der Stiftsküche für den heißen Tee, den Novizen für die „tätliche“ Unterstützung, aber auch unseren Männern, die den Kreuzweg auf- und abgebaut haben.

Unsere nächste Männerrunde ist am 14. Mai um 9.30 Uhr nach der Pfarrmesse im Stiftsrestaurant. Wir besprechen die Gestaltung der Vatertagspfarrmesse am 11. Juni.

Für die KMB Robert L. Busch

(Fotos: Walter Hohlagschwandtner)

kmb1