florian

Priesterweihe

Seit Anfang September 2016 darf ich in der Pfarre Heiligenkreuz und seinen Filialkirchen, Siegenfeld und Grub, als Diakon wirken. Das griechische Wort diákonos ist für den Diakon quasi die Stellenbeschreibung, die job description, denn darin verbergen sich die Worte „dienen“ und „helfen“. Ein Diakon ist also nicht für sich selber da, sondern für jemand anderen – für das Lob Gottes und das Seelenheil des Menschen: Er hilft dem Priester bei der Messfeier, verkündet das Evangelium, hält die Predigt, spendet die hl. Kommunion und die Taufe, besucht die Kranken und assistiert bei der Eheschließung.

Die Priesterweihe, die ich in wenigen Wochen von Kardinal Schönborn empfangen darf, intensiviert diese Beziehung noch einmal auf ganz besondere Weise. Der Priester ist sosehr mit Jesus Christus verbunden, dass er die Wandlungsworte über Brot und Wein in der Ich-Form sprechen kann: „Das ist mein Leib, der für Euch hingegeben wird. – Das ist mein Blut, das für Euch und für alle vergossen wird“. Und in der Beichte darf er sogar im Auftrag Gottes von Sünden lossprechen: „Durch den Dienst der Kirche schenke Gott Dir Verzeihung und Frieden. So spreche ich Dich los von Deinen Sünden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Wer für Christus handelt, sollte leben und handeln wie Christus. Ohne Segen von oben und Gebetsunterstützung ist das sicherlich eine zu hohe Berufung. Darum möchte ich mich nicht nur für die vielen schönen Begegnungen und Gespräche, die mir bis jetzt geschenkt wurden, bei Ihnen bedanken, sondern Sie und Euch vor allem ums Gebet bitten! Bitte beten Sie für Ihren Seelsorger. Er betet auch für Sie! Bitte beten Sie für Priester- und Ordensnachwuchs, damit es immer genug Hirten gibt, die sich um die Kirche kümmern. Bitte beten Sie auch für P. Philemon Dollinger OCist, der als Diakon in Trumau wirkt und gemeinsam mit mir zum Priester geweiht wird.

Es wäre uns eine große Freude, wenn Sie am Sonntag, 30. April 2017 um 15:00 in der Stiftskirche von Heiligenkreuz an der Weihe teilnehmen könnten. Herzliche Einladung!

Gottes Segen, Ihr P. Florian